Bücher über Management und Unternehmertum - Feature-Bild

Management- und Unternehmer-Bücher (aktualisiert 2021)

von Sven Woltmann – 25. März 2021

Built to Last: Successful Habits of Visionary Companies

Built to Last - Buchdeckel

von Jim Collins und Jerry Porras

Link zum Buch bei Amazon (englische Originalausgabe)

Was unterscheidet langlebige, jahrzehntelang erfolgreiche Unternehmen wie Coca-Cola, Disney, Walmart von ihren weniger erfolgreichen Konkurrenten, die zur gleichen Zeit und unter den gleichen Bedingungen und Chancen auf dem Markt waren und die ebenfalls bekannt, aber nur phasenweise erfolgreich sind?

In jahrelanger Forschungsarbeit gingen Jim Collins und Jerry Porras dieser Frage nach. In diesem Buch präsentieren sie ihre Ergebnisse.

Die dauerhaft erfolgreichen Unternehmen haben eines gemeinsam: eine Kernideologie, die sie über Jahrzehnte bewahren ("preserve the core"), und um die herum sie ständigen Fortschritt und Wandel vorantreiben ("stimulate progress").

Zur Kernideologie zählen authentische Grundwerte, an die die Gründer glauben und die rigoros beschützt werden – wie Innovation, Qualität und Anstand. Sowie ein Zweck, ein "Leitstern am Horizont, der für immer verfolgt, aber nie erreicht wird" (David Packard) – wie "Millionen Menschen Glück bringen" oder "das Leben von Menschen auf der ganzen Welt verbessern".

Der Fortschritt wird durch große, kühne Ziele angetrieben ("big hairy audacious goals" – BHAGs). Ziele, die Menschen begeistern und anspornen. Ziele, die einfach formuliert sind und keiner Erklärung bedürfen, wie "innerhalb des Jahrzehnts bringen wir einen Mann auf dem Mond und sicher zur Erde zurück". Mitarbeiter erfolgreicher Unternehmungen haben absolutes Vertrauen in das Erreichen ihrer Ziele – ein Scheitern ist für sie undenkbar.

Dauerhafte Unternehmen ruhen sich nicht auf ihren Errungenschaften aus – sobald sie ein Ziel erreicht haben, setzen sie neue Ziele.

Das Buch ist dank der vielen anschaulichen, lebendigen Beispiele sehr unterhaltsam. Eine Empfehlung für alle, die an dauerhaftem Erfolg interessiert sind. Die Erkenntnisse sind nicht nur im beruflichen, sondern auch im Privatleben anwendbar.

Geeignet als Hörbuch? Ja, absolut.

Good to Great: Why Some Companies Make the Leap ... and Others Don't

Good to Great - Book cover

von Jim Collins

Link zum Buch bei Amazon (englische Originalausgabe)

Wie können gute und mittelmäßige Organisationen dauerhaft in solche transformiert werden, die großartige und nachhaltige Ergebnisse erzielen?

Um diese Frage zu beantworten, identifizierten und analysierten Jim Collins und sein Team elf Unternehmen, die zunächst mindestens zehn Jahre durchschnittliche (oder unterdurchschnittliche) Ergebnisse im Vergleich zum allgemeinen Aktienmarkt erzielten – und über die nächsten 15 Jahre die durchschnittliche Rendite um mindestens das Dreifache übertrafen.

Dieses Buch stellt die Ergebnisse dieser Studie vor.

Im Wesentlichen verfügen großartige Unternehmen über eine Kultur der Disziplin: Disziplinierte Menschen ("disciplined people"), die diszipliniert denken ("disciplined thought") und diszipliniert handeln ("disciplined action").

Im Zentrum stehen Führungspersönlichkeiten der Ebene fünf ("level 5 leaders"), die sich durch Bescheidenheit, Selbstlosigkeit, Motivation, Fleiß und Willenskraft auszeichnen – nicht durch ein starkes Ego und permantente Medienpräsenz. Sie stellen zuerst ausgezeichnete Leute zusammen und überlegen dann, was das Unternehmen tun wird ("first who then what"). Mitarbeiter werden in erster Linie nach Charaktereigenschaften wie Verantwortungsbereitschaft und Durchhaltevermögen ausgewählt, nicht nach fachlicher Kompetenz.

Großartige Unternehmen haben Vertrauen, dass Sie sich am Ende durchsetzen werden, stellen sich aber immer den brutalen Tatsachen Ihrer gegenwärtigen Realität.

Sie konzentrieren sich auf ein Produkt oder eine Dienstleistung, wofür sie sich zutiefst begeistern, worin sie das Beste Unternehmen der Welt werden können und wofür Kunden bereit sind zu zahlen ("hedgehog concept") ... anstatt ihre Zeit und ihre Leidenschaft in verschiedenen Bereichen zu verwässern.

Ein großartiges Unternehmen entsteht nicht über Nacht. Wie ein Schwungrad ("flywheel") baut es kontinierlich Momentum auf, bis es nicht mehr zu stoppen ist. Den einen wundersamen Moment, den einen großen Durchbruch gibt es nicht.

Es ist faszinierend, wie unterhaltsam das Buch trotz dieser wissenschaftlichen Grundlage geschrieben ist. Es ist gefüllt mit zahlreichen Beispielen und Anekdoten und öffnet die Augen dafür, wie man, auch abseits des Unternehmertums, Großartiges erreichen kann.

Geeignet als Hörbuch? Ja, absolut.

Great by Choice: Uncertainty, Chaos and Luck - Why Some Thrive Despite Them All

von Jim Collins und Morten T. Hansen

Link zum Buch bei Amazon (englische Originalausgabe)

Zehn Jahre nach seinem Bestseller "Good to Great" hat Jim Collins die Ergebnisse einer weiteren umfassenden Studie veröffentlicht. Seine Fragestellung lautete:

Was haben erfolgreiche Unternehmen in turbulenten Zeiten, also in einem Umfeld, das die Führungskräfte nicht vorhersagen oder kontrollieren konnten, anders gemacht als vergleichbare Unternehmen der gleichen Branche?

Konkret untersuchten Collins und sein Team sogenannte "10Xer": Unternehmen, deren Börsenwert ihren jeweiligen Branchenindex in 15 Jahren mindestens um Faktor zehn übertraf.

Das überraschende Ergebnis: Die 10X-Unternehmen hatten sich weder besonders schnell an veränderte Umstände angepasst, noch waren sie visionärer oder risikofreudiger als ihre Wettbewerber. Im Gegenteil: Sie waren disziplinierter, gingen extrem empirisch vor und sicherten sich gegen eine Vielzahl potenzieller Risiken ab.

Collins und sein Team identifizierten die folgenden drei Kernverhaltensweisen:

  1. Fanatische Disziplin: Handle beständig und konsequent, nicht sprunghaft. Gehe in schlechten Zeiten hart und ehrgeizig vor – und halte dich in guten Zeiten zurück. Zu schnelles Wachstum überfordert Unternehmen oft.
  2. Empirische Kreativität: Handle nicht nach Meinungen, Weisheiten oder ungetesteten Ideen. Erkunde stattdessen kleine Schritte in verschiedene Richtungen und setze mehr Ressourcen erst dann ein, wenn empirische Daten dies rechtfertigen.
  3. Produktive Paranoia: Identifiziere ständig potenzielle Bedrohungen, analysieren deren Auswirkungen, und entwickle Pläne zur Schadensbegrenzung.

Die Autoren untersuchten auch, inwieweit Glück bei Erfolg eine Rolle spielte. Das Ergebnis: 10X-Unternehmen hatten nicht mehr Glück als ihre Konkurrenten, sie machten allerdings mehr daraus.

Wie seine beiden Vorgänger basiert das Buch auf empirischen Untersuchungen und ist dennoch unterhaltsam, inspirierend, voller spannender Anekdoten und für Unternehmer direkt umsetzbar.

Geeignet als Hörbuch? Ja, absolut.

The E-Myth Revisited: Why Most Small Businesses Don't Work and What to Do About It

The E-Myth Revisited - Book cover

von Michael E. Gerber

Link zum Buch bei Amazon (englische Originalausgabe)

Die meisten Unternehmen entstehen aus Fachkräften (Bäcker, Handwerker, Mechaniker, Anwälte, Webdesigner, Programmierer, usw.), die als Angestellte unzufrieden sind und hoffen in der Selbstständigkeit ihr Glück zu finden.

Über 90 % dieser Unternehmen scheitern. Ein guter Koch ist nicht automatisch fähig ein Restaurant zu leiten. Ein ausgezeichneter Anwalt ist nicht unbedingt ein guter Partner in einer Anwaltskanzlei. Ein guter Computer-Tüftler kann nicht automatisch eine Firma wie Apple oder DELL aufbauen.

Zum einen benötigt ein erfolgreiches Unternehmen nicht nur die Fachkraft, sondern auch einen Unternehmer (auf Englisch: Entrepreneur – dafür steht das "E" im Titel) und einen Manager.

Zum anderen benötigt das Unternehmen ein System von Prozessen, so dass der Gründer Verantwortungsbereiche abgeben kann und nicht für immer und ewig allein verantwortlich bleibt (was letztendlich stressiger sein wird als das Angestelltenverhältnis, aus dem er sich befreien wollte).

So lautet eine der Kernaussagen des Buches: Der Gründer darf nicht nur in seinem Unternehmen arbeiten – er muss an seinem Unternehmen arbeiten.

Das Buch ist leicht verständlich und durch zahlreichen Praxisbeispiele und einer sich durch das ganze Buch hindurch ziehenden (fiktiven?) Unterhaltung mit einer selbstständigen Konditorin sehr unterhaltsam.

Ein must-read für jeden, der gründen will, und jeden Entrepreneur, der feststellt, dass er an seine Grenzen stößt.

Deutsche Übersetzung: Das Geheimnis erfolgreicher Firmen. Warum die meisten kleinen und mittleren Unternehmen nicht funktionieren und was Sie dagegen tun können

Geeignet als Hörbuch? Ja.

The Lean Startup: How Today's Entrepreneurs Use Continuous Innovation to Create Radically Successful Businesses

Book cover "The Lean Startup: How Today's Entrepreneurs Use Continuous Innovation to Create Radically Successful Businesses"

von Eric Ries

Link zum Buch bei Amazon (englische Originalausgabe)

Deutsche Übersetzung: Lean Startup: Schnell, risikolos und erfolgreich Unternehmen gründen

"Lean Startup" beschreibt einen Management-Ansatz, um neue Produkte schneller und erfolgreicher in den Markt zu bringen. Der Begriff "Startup" bezieht sich dabei nicht auf die Größe oder das Alter des Unternehmens, sondern bezeichnet eine Organisation, die unter extrem unsicheren Bedingungen etwas Neues erschafft.

In der traditionellen Entwicklung werden neue Produkte monate- oder manchmal jahrelang konzipiert und entwickelt, um letztendlich feststellen zu müssen, dass potentielle Kunden kein Interesse an dem Produkt haben.

Lean Startup hingegen geht es darum so früh wie möglich einen rudimentären Prototypen, einen sogenannten MVP ("Minimal Viable Product") auf den Markt zu bringen. Ziel ist es schnellstmöglich Kundenfeedback zu erhalten und – auf diesem basierend – das Produkt zu verbessern ("Build-Measure-Learn"-Produktzyklus).

Lesenswert macht das Buch insbesondere, dass der Autor nicht nur den Lean Startup-Ansatz ansich. Sondern, dass er anhand seiner eigenen, schmerzhaften Erfahrung lebhaft berichtet, wie er diesen entwickelt hat.

Geeignet als Hörbuch? Ja, absolut, und es wird vom Autor selbst gesprochen.

Nail It then Scale It: The Entrepreneur's Guide to Creating and Managing Breakthrough Innovation

Nail It Then Scale It - Book cover

von Nathan Furr und Paul Ahlstrom

Link zum Buch bei Amazon (englische Originalausgabe)

Der Anteil erfolgreicher Startups, gemessen an der Anzahl der Gründungen, ist klein. Die meisten Unternehmer scheitern. Wenn aber die Wahrscheinlichkeit des Erfolgs so gering ist – warum existieren dann erfolgreiche Unternehmer, die es wiederholt schaffen erfolgreich und innovativ zu sein?

Die Autoren haben über Jahre hinweg untersucht, was erfolgreiche von erfolglosen Unternehmern unterscheidet. Sie haben wiederkehrende Muster analysiert und stellen mit der "Nail It Then Scale It"-Methode einen zeitlosen Schritt-für-Schritt-Prozess vor, den erfolgreiche Unternehmer gehen, um Risiken zu minimieren und die Erfolgswahrscheinlichkeit zu erhöhen.

Der Methode liegt die Erkenntnis zugrunde, dass Unternehmer nicht scheitern, weil sie ein Produkt nicht bauen können. Sie scheitern vielmehr, weil sie ein Produkt bauen, dass niemand will.

Statt ihrem Instinkt zu folgen, sollten Unternehmer wissenschaftlich und unemotional vorgehen. Es gilt einen monetarisierbaren Schmerz (“monetizable pain”) zu identifizieren, d. h. ein Problem, für dessen Lösung Kunden gerne bereit sind Geld auszugeben. Dann sollten sie dieses Bedürfnis verifizieren und schließlich – gemeinsam mit den Kunden und über frühe Prototypen und Feedback – eine Lösung entwickeln. Ganz so wie in der agilen Softwareentwicklung.

Geeignet als Hörbuch? Ja.

Competing Against Luck: The Story of Innovation and Customer Choice

Competing Against Luck - book cover

von Clayton M. Christensen, Taddy Hall, Karen Dillon, David S. Duncan

Link zum Buch bei Amazon (englische Originalausgabe)

Deutsche Übersetzung: Besser als der Zufall: "Jobs to Be Done" – die Strategie für erfolgreiche Innovation

Ähnlich wie "Nail It Then Scale It" befasst sich dieses Buch damit, wie erfolgreiche Innovationen systematisch geplant werden können, so dass Kunden bereit sind, für die angebotenen Produkte und Dienstleistungen Spitzenpreise zu zahlen.

Allerdings liegt der Fokus dieses Buchs nicht auf dem Produktentwicklungsprozess selbst, sondern auf der Frage, warum Kunden für bestimmte Produkte und Dienstleistungen Geld ausgeben.

Die Antwort darauf ist in der so genannten "Jobs to be done"-Theorie zu finden: Kunden kaufen keine Produkte und Dienstleistungen. Vielmehr beauftragen sie sie damit, eine bestimmte Aufgabe (einen "Job") zu erledigen.

Ein Produkt kann für eine Vielzahl von Aufgaben eingesetzt werden: Eine Tageszeitung beispielsweise informiert, überbrückt Wartezeiten, hilft bei der Jobsuche, bietet Entspannung am Feierabend – alles Aufgaben, für die man heutzutage auch völlig andere Produkte einsetzen kann. Ebenso können für ein- und dieselbe Aufgabe verschiedene Produkte beauftragt werden: Entspannung für den Feierabend bieten u. a. auch Netflix, das Smartphone, Familie und Freunde.

Um mit einer Innovation erfolgreich zu sein, muss ein Unternehmer verstehen, welche Aufgabe sein Produkt für den Kunden erfüllt. Andernfalls riskiert er, von einem Konkurrenten mit einem Produkt, das die Aufgabe besser erfüllt, überrannt zu werden.

Die Theorie und ihre Anwendung in der Praxis werden an zahlreichen anschaulichen und überzeugenden Beispiele erklärt, was das Buch sehr unterhaltsam und lesenswert macht.

Geeignet als Hörbuch? Ja.

Start with Why: How Great Leaders Inspire Everyone to Take Action

Start with why - Book cover

von Simon Sinek

Link zum Buch bei Amazon (englische Originalausgabe)

„Warum ist Apple so erfolgreich, obwohl es doch bloß eine Computerfirma ist wie viele andere auch? Warum führte Martin Luther King die Bürgerrechtsbewegung an, obwohl er nicht der einzige gute Redner war, der unter Rassendiskriminierung litt? Und warum schafften es die Brüder Wright gesteuerte motorisierte Flüge zu absolvierten, obwohl andere besser qualifiziert und besser finanziert waren?“ In diesem Buch stellt der Autor seine Antwort auf diese Fragen in sehr inspiriedender Art und Weise vor: nämlich dass bei all diesen Pesönlichkeiten am Anfang immer die Frage nach dem „Warum“ stand. Mich persönlich hat unter anderem dieses Buch dazu gebracht, nach meinem persönlichen „Warum“ zu suchen und letztendlich diesen Blog zu starten.

Deutsche Übersetzung: Frag immer erst: warum: Wie Top-Firmen und Führungskräfte zum Erfolg inspirieren

Geeignet als Hörbuch? Ja. Ich habe es allerdings als Buch gelesen und kann die Hörbuchausgabe daher nicht beurteilen.

Sehr zu empfehlen ist auch Simon Sineks TED Talk „How great leaders inspire action“, der den Inhalt des Buches in komprimierter Form präsentiert. Dieser Talk ist so inspirierend, dass ich ihn mir bestimmt schon zehnmal angeschaut habe.

Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer

von Stefan Merath

Link zum Buch bei Amazon

Das Buch erzählt die fiktive Geschichte des Software-Unternehmers Thomas Willmann, der zu Beginn – wie so viele Selbstständige und Unternehmer – völlig überarbeitet ist. Nach einem Zusammenbruch sucht er die Hilfe eines Coaches. Dieser erkennt, dass Willmann vor einem typischen Problem wachsender Unternehmen steht… nämlich dass er nicht an seiner Firma arbeitet, sondern in ihr.

Zur Veranschaulichung greift der Autor die von Michael E. Gerber in "The E-Myth Revisited" eingeführte Trennung der Rollen Fachkraft, Manager und Unternehmer auf – mit ihren jeweiligen Aufgabenbereichen wie Programmierung und Kundenberatung (Fachkraft), Einstellung und Führung von Mitarbeitern (Manager) und Entwicklung von Unternehmensstrategie und -kultur (Unternehmer).

Ähnlich wie der Protagonist arbeiten viele angehende Unternehmer vor allem an Fachkraft-Aufgaben, anstatt diese zu delegieren. Dadurch haben sie selten genug Zeit und Energie, um die wichtigen unternehmerischen Aufgaben anzugehen, die sie wiederum langfristig entlasten würden.

Basierend auf jahrelanger Praxiserfahrung gibt der Autor zahlreiche umsetzbare Tipps, um die entstehenden Wachstumshürden zu überwinden. Tipps, die zum Teil über die betriebswirtschaftliche Standardliteratur hinausgehen – oder gar im Widerspruch zu ihr stehen.

Dieses lehrreiche und inspirierende Buch sei jedem empfohlen, der ein Unternehmen gründen oder auf die nächste Stufe bringen möchte.

Die Dialogform macht es zu einer bildhaften, lebendigen, unterhaltsamen und durchaus spannenden Geschichte, von der viel mehr im Gedächtnis haften bleibt als von einem trockenen Sachbuch.

Geeignet als Hörbuch? Ja.

Dein nächstes großes Ding: Gute Ideen aus dem Nichts entwickeln

Buchdeckel "Dein nächstes grosses Ding - Gute Ideen aus dem Nichts entwickeln"

von Matthew Mockridge

Link zum Buch bei Amazon

Ich war mir nicht sicher, ob ich dieses Buch hier auflisten sollte oder nicht, da es sich in erster Linie an Startup-Gründer richtet und insbesondere durch die Sprache des Autors eine sehr junge Zielgruppe anspricht. Vieles lässt sich aber auch auf die Karriereentwicklung eines Softwareentwicklers anwenden: Der Autor zeigt in diesem Buch, mit welchen Strategien er seine Erfolgsideen entwickelt, evaluiert und umsetzt. Er gibt Tipps zu Disziplin und Produktivitätssteigerung, zu Netzwerkbildung bis hin zu persönlicher Fitness- und Ernährungsberatung.

Es gibt eine gewisse inhaltliche Überschneidungen zu „Soft Skills: The software developer’s life manual“ – solltet ihr euch für eines dieser beiden Bücher entscheiden wollen, würde ich eher zu Soft Skills raten, da dieses sich speziell an Programmierer richtet.

Geeignet als Hörbuch? Ja, absolut. Etwas schade nur, dass das Buch nicht direkt vom Autor vorgelesen wird.

Verpasse keinen Artikel!

Melde dich für den HappyCoders-Insiders-Newsletter an. Du erhälst:

  • E-Mail-Benachrichtigungen, wenn neue Artikel veröffentlicht werden.
  • Zugang zu exklusiven Insider-Updates, die nicht auf der Webseite veröffentlicht werden.
Ich respektiere deine Privatsphäre. Melde dich ab, wann immer du willst. Lies meine Datenschutzerklärung.
Invalid email address
Sven Woltmann
Über den Autor
Ich bin freiberuflicher Softwareentwickler mit über 20 Jahren Erfahrung in skalierbaren Java-Enterprise-Anwendungen. Mein Schwerpunkt liegt auf der Optimierung komplexer Algorithmen und auf fortgeschrittenen Themen wie Concurrency, dem Java Memory Model und Garbage Collection. Hier auf HappyCoders.eu möchte ich dir helfen, ein besserer Java-Programmierer zu werden. Lies mehr über mich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden Artikel könnten dir auch gefallen